Triathlon-Austria.at

  1. Das Wettkampfjahr 2020 war auf Grund der Corona-Pandemie ein außergewöhnliches. Trotz der schwierigen Situation konnten sieben der zwölf geplanten Österreichischen (Staats-) Meisterschaften unter Einhaltung der behördlichen Auflagen und des ÖTRV-Präventionskonzeptes durchgeführt werden.
  2. Wie bereits im Herbst 2019 bekannt gegeben, werden 2021 die Öst. Staatsmeisterschaften über die Triathlon Langdistanz im Rahmen des IRONMAN AUSTRIA in Klagenfurt ausgetragen. Als Termin wurde der 04.07.2021 festgelegt.Der ÖTRV hat auf Grund des Staatsmeisterschaftsstatus die Option Startplätze für Öst. Staatsbürger, die 2021 eine ÖTRV Jahreslizenz lösen werden und an den Langdistanzbewerb in Klagenfurt teilnehmen möchten, zu vergeben.
  3. Vor 20 Jahren (konkret am 16.09.2000) feierte der Triathlonsport in Sydney seine olympische Premiere. Seitdem war der ÖTRV bei allen Olympischen Spielen mit Athleten vertreten. Vor dem Sydney Opera House ging der Oberösterreicher Johannes Enzenhofer als erster rot-weiß-roter Teilnehmer bei Olympischen Spielen an den Start. Jasmine Hämmerle war der große Pechvogel. Die Vorarlbergin war fix qualifiziert, verletzte sich jedoch im Training vor den Spielen und musste ihre Teilnahme schweren Herzens absagen.
  4. Der HSV Triathlon Kärnten gewinnt zum bereits dritten Mal den ÖTRV-Vereinscup. Mit dem zweitgrößten Vorsprung der Geschichte konnten sich die Kärntner in diesem besonderen Wettkampfjahr nach sieben Bewerben gegen die Vorjahressieger, den Sports Monkeys aus Wien, durchsetzen.
  5. Beim ITU-Weltcup in Karlovy Vary (CZE) konnten Luis Knabl (12.) und Lukas Pertl (16.) heute im Top-Starterfeld mit einem Top 20-Platz aufzeigen.

TTC Member Login

Video rechts

Video Winter preview

PerfectPace Training


askoe kl 2